Mag. Dr. Mario HÖLLER-PRANTNER

Spezialist für Urheber- und Markenrecht, Datenschutzrecht, Baurecht und Arbeitsrecht

Bei Fragen des nationalen und internationalen Urheber- und Markenrechts profitieren Klienten vom Know-how von Dr. Mario Höller-Prantner. Seine Auslandserfahrung und die Vertiefung der Materie durch seine Dissertation zur Markenfähigkeit von dreidimensionalen Zeichen und sein Fachbuch Markenrecht kompakt bilden dabei eine fundierte Grundlage für langfristige praktikable Lösungen. Dieses Know-how ermöglicht ihm, die Interessen der Mandanten auch im europaweit vereinheitlichten Wettbewerbsrecht durchzusetzen.

Seit mehreren Jahren berät Mag. Dr. Mario Höller-Prantner österreichweit tätige Unternehmen genauso wie KMU und Einzelunternehmen iZm Datenschutzrecht. Seine praxisnahe Herangehensweise, unternehmerisches Denken und Datenschutz zu vereinen, ist für diese von großem Vorteil.

Besonders geschätzt wird von zahlreichen mittelständischen bis europaweit tätigen Bauunternehmen seine Expertise im Baurecht. In dieser technikaffinen Materie macht sich die langjährige Erfahrung in der außergerichtlichen und gerichtlichen Streitbeilegung bezahlt. In enger Zusammenarbeit mit den Mandanten gelingt es stets technisch komplexe Sachverhalte für das Gericht verständlich aufzubereiten.

Gemeinsam mit den Mandanten erarbeitet er nachhaltige sowie maßgeschneiderte gesellschaftsrechtliche, arbeitsrechtliche und allgemein zivilrechtliche Lösungen. Weiters steht er den Klienten bei der Verfassung von Verträgen und der Vertretung vor Gerichten zur Seite.

Mandanten aus dem Bereich Kunst und Kultur vertrauen in diesem sehr sensiblen Bereich ebenso auf das  Fingerspitzengefühl von Dr. Höller-Prantner.

Dr. Mario Höller-Prantner, geboren 1981, studierte von 2000 bis 2005 Rechtswissenschaften mit Doktorat an der Johannes Kepler Universität Linz. 2004 absolvierte er einen Teil seines Studiums an der Universität Nijmegen in den Niederlanden.

Von 2004 bis 2006 fungierte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zivilrecht der Johannes Kepler Universität Linz.

2006 setzte er seine juristische Berufslaufbahn bei Prof. Haslinger & Partner als Konzipient fort. Nach Ablegung der Rechtsanwaltsprüfung 2009 mit sehr gutem Erfolg nahm Dr. Höller-Prantner 2011 seine selbstständige Tätigkeit als Rechtsanwalt und Partner auf.

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Urheberrecht
  • Markenrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Medienrecht
  • Internetrecht
  • Datenschutzrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Arbeits- und Sozialrecht
  • Baurecht
  • Liegenschafts- und Immobilienrecht
  • Schadenersatz- und Gewährleistungsrecht
  • Ehe- und Familienrecht
  • Erbrecht
  • Zivil- und Vertragsrecht
  • Verwaltungsrecht
  • Strafrecht

Funktionen

  • Mitglied der Österreichischen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht, der Internationalen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und der International League of Competition Law
  • Sachkundiger Laienrichter am Arbeits- und Sozialgericht
  • Vortragender für die Österreichische Notariatsakademie und das WIFI zum Marken-, Muster- und Urheberrecht, Patentrecht
  • Vortragender für das WIFI zum Wettbewerbsrecht, Arbeitsrecht  und allgemeines Zivilrecht, Vortragender für das WIFI zum Datenschutzrecht

Vorträge

IT-Security & Datenschutz für KMU

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung ist bereits ein Jahr in Kraft und noch immer ringen manche Unternehmen damit, die teilweise komplexen Anforderungen möglichst praxistauglich umzusetzen. Diese EU-einheitlichen Datenschutz-Regelungen gelten für alle Organisationen und Unternehmen (unabhängig von der Größe des Unternehmens), die personenbezogene Daten, wie z.B. Kunden oder Mitarbeiterdaten, verarbeiten – also quasi fast für jeden!

Termine & Anmeldung: WIFI Oberösterreich
Vortragende: Mag. Dr. Mario Höller-Prantner, Ing. Christian Rohrauer, MSc (x-tention Informationstechnologie GmbH)

Publikationen

Markenrecht kompakt
(Dr. Walter Müller, Mag. Dr. Höller-Prantner, Linde Verlag 2013)


Das markenfähige Zeichen im Österreichischen Markenschutzgesetz an Hand des dreidimensionalen Zeichens
(Mag. Dr. Höller-Prantner, Dissertation an der JKU 2008)


Verwechslungsgefahr bei Aufnahme einer Marke in ein fremdes Zeichen
(Glosse zu 4 Ob 165/06b: ÖBl 2007/29)

Ihre Nachricht an Mag. Dr. Mario Höller-Prantner